24h Rufbereitschaft

Rufbereitschaft

Rund um die Uhr!

Die Kinder- und Jugendhilfe FLOW gGmbH verfügt über einen 24-stündigen Rufbereitschaftsdienst zur Unterstützung der Jugendämter außerhalb der Öffnungszeiten. Unsere Rufbereitschaft ist bei familiären Krisen, die das Kindeswohl beeinträchtigen, zu Abend-, Nacht- und Wochenendzeiten erreichbar und unterstützt bei der Klärung der Krisensituation telefonisch wie auch vor Ort. Zur Deeskalation und auch zum Schutz der betroffenen Kinder und Jugendlichen kann gegebenenfalls eine Fremdunterbringung zur Abwendung der Gefahr durchgeführt werden. In diesem Falle führt der Rufbereitschaftsdienst das Kind einer Wohngruppe oder auch nach Möglichkeit Verwandten zu.

Der FLOW—Rufbereitschaftsdienst ist außerhalb der ordentlichen Geschäftszeiten der Jugendämter über die örtlichen Polizei- oder Feuerwehrleitstellen sowie über die aufgeführte Handynummer jederzeit erreichbar.

+49 (0) 163 – 4118161

Spenden

Helfen Sie mit!

Wir freuen uns über Ihre Spende

Unterstützen Sie uns und spenden Sie hier ganz unkompliziert online.

zum Spendenformular

Mach mit!

Sprich uns an!

Beteiligungs- und Beschwerdestelle für Kinder und Jugendliche

Kinder und Familien der Kinder- und Jugendhilfe haben bestimmte Rechte und Pflichten. Wir nehmen diese Rechte sehr ernst und bieten deshalb eine Anlaufstelle für alle Kinder und Jugendlichen, die sich in ihren Rechten verletzt oder nicht ernst genommen fühlen.

Mach mit!

Eishockey: Ein harter Sport mit weichem Herz

Veröffentlicht:

Auf dem Eis geht es knallhart zur Sache – Eishockey ist nichts für Weicheier. Abseits der Eisfläche haben der Herner Eishockeyverein und seine vielen Fans nun in der Vorweihnachtszeit bewiesen, wieviel weiches Herz in ihnen steckt und unter der Schirmherrschaft der Spielerfrauen eine Spendenaktion für unsere Mutter-Kind-Einrichtung in Herten gestartet.

Nina Schittenhelm ist die Lebensgefährtin eines Profispielers und hat die Idee zum Spendenaufruf aus dem alten Verein ihres Partners mit ins Ruhrgebiet gebracht:

„Unter dem Motto „Eishockey verbindet“ haben wir uns über die Vereinsgrenzen hinaus vernetzt und das Charityprojekt diesmal für die FLOW und ein Herner Tierheim gestartet. Auf die Mutter-Kind-Einrichtung sind wir gekommen, weil ich selbst seit Kurzem für die FLOW arbeite und weiß, wo der Bedarf liegt.“

Am vergangenen Spielfreitag hatten die Fans durch einen Aufruf in den sozialen Medien die Möglichkeit, Sachspenden wir Kinderkleidung, Bobby Cars und Kuscheltiere im Eingangsbereich der Eissporthalle abzugeben. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

In den kommenden Tagen werden noch einige Kisten hinzukommen, verspricht Frau Schittenhelm stolz: „Dann spenden wir die kuscheligen Maskottchen, die traditionsgemäß vor einem Spiel von den Fans gekauft und auf die Eisfläche geworfen werden.“

Die KJH FLOW gGmbH bedankt sich für die tolle Spendenbereitschaft und wünscht dem Verein viel Erfolg für die Saison!