24h Rufbereitschaft

Rufbereitschaft

Rund um die Uhr!

Die Kinder- und Jugendhilfe FLOW gGmbH verfügt über einen 24-stündigen Rufbereitschaftsdienst zur Unterstützung der Jugendämter außerhalb der Öffnungszeiten. Unsere Rufbereitschaft ist bei familiären Krisen, die das Kindeswohl beeinträchtigen, zu Abend-, Nacht- und Wochenendzeiten erreichbar und unterstützt bei der Klärung der Krisensituation telefonisch wie auch vor Ort. Zur Deeskalation und auch zum Schutz der betroffenen Kinder und Jugendlichen kann gegebenenfalls eine Fremdunterbringung zur Abwendung der Gefahr durchgeführt werden. In diesem Falle führt der Rufbereitschaftsdienst das Kind einer Wohngruppe oder auch nach Möglichkeit Verwandten zu.

Der FLOW—Rufbereitschaftsdienst ist außerhalb der ordentlichen Geschäftszeiten der Jugendämter über die örtlichen Polizei- oder Feuerwehrleitstellen sowie über die aufgeführte Handynummer jederzeit erreichbar.

+49 (0) 163 – 4118161

Spenden

Helfen Sie mit!

Wir freuen uns über Ihre Spende

Unterstützen Sie uns und spenden Sie hier ganz unkompliziert online.

zum Spendenformular

Mach mit!

Sprich uns an!

Beteiligungs- und Beschwerdestelle für Kinder und Jugendliche

Kinder und Familien der Kinder- und Jugendhilfe haben bestimmte Rechte und Pflichten. Wir nehmen diese Rechte sehr ernst und bieten deshalb eine Anlaufstelle für alle Kinder und Jugendlichen, die sich in ihren Rechten verletzt oder nicht ernst genommen fühlen.

Mach mit!

Gesehen, beworben, geblieben!

Veröffentlicht:

Für Einrichtungsleiterin Susanne Waschkowitz ist Frau Salweski eine der ersten Kolleginnen, die sie außerhalb ihres damaligen Wirkungskreises in Herten kennengelernt hat. Nach einer Vertretungzeit im stationären Bereich in Witten zog es Frau Salwewski in den ambulanten Dienst und damit auch in einige FLOW FIT Gruppen:  „Mein Herz schlägt für den ambulanten Dienst – speziell die Familienarbeit bereitet mir große Freude. Man baut sehr intensive Verbindungen auf!“ betont sie und fügt gleich noch hinzu, wie wohl Sie sich in ihrem Team in der Brücke FLOW Bottrop-Batenbrock fühlt. Zur FLOW ist sie auf klassischem Wege gekommen: Stellenanzeige online gesehen, beworben, geblieben. Als eine der ersten Frauen absolvierte sie ebenfalls erfolgreich die AAT®-Ausbildung und nimmt den Input gerne mit in die ambulante Arbeit. Auch ihre Ausbildung als Familientherapeutin bei dem Institut für systematische Familientherapie, Supervision und Organisationsentwicklung,  hilft Frau Salweski in ihrem Arbeitsalltag mit Kindern und deren Familien.  Seit nun 10 Jahren ist Frau Salweski ein fester, wichtiger Bestandteil der FLOW – Susanne Waschkowitz und Geschäftsführer Hermann Muß gratulieren dazu herzlich!