24h Rufbereitschaft

Rufbereitschaft

Rund um die Uhr!

Die Kinder- und Jugendhilfe FLOW gGmbH verfügt über einen 24-stündigen Rufbereitschaftsdienst zur Unterstützung der Jugendämter außerhalb der Öffnungszeiten. Unsere Rufbereitschaft ist bei familiären Krisen, die das Kindeswohl beeinträchtigen, zu Abend-, Nacht- und Wochenendzeiten erreichbar und unterstützt bei der Klärung der Krisensituation telefonisch wie auch vor Ort. Zur Deeskalation und auch zum Schutz der betroffenen Kinder und Jugendlichen kann gegebenenfalls eine Fremdunterbringung zur Abwendung der Gefahr durchgeführt werden. In diesem Falle führt der Rufbereitschaftsdienst das Kind einer Wohngruppe oder auch nach Möglichkeit Verwandten zu.

Der FLOW—Rufbereitschaftsdienst ist außerhalb der ordentlichen Geschäftszeiten der Jugendämter über die örtlichen Polizei- oder Feuerwehrleitstellen sowie über die aufgeführte Handynummer jederzeit erreichbar.

+49 (0) 163 – 4118161

Spenden

Helfen Sie mit!

Wir freuen uns über Ihre Spende

Unterstützen Sie uns und spenden Sie hier ganz unkompliziert online.

zum Spendenformular

Mach mit!

Sprich uns an!

Beteiligungs- und Beschwerdestelle für Kinder und Jugendliche

Kinder und Familien der Kinder- und Jugendhilfe haben bestimmte Rechte und Pflichten. Wir nehmen diese Rechte sehr ernst und bieten deshalb eine Anlaufstelle für alle Kinder und Jugendlichen, die sich in ihren Rechten verletzt oder nicht ernst genommen fühlen.

Mach mit!

Die Brücke FLOW Witten

Gründung:

Beschreibung

Niedrigschwelliges Integrationsangebot in Witten das als Careleaver-Projekt jungen Menschen aus der Kinder- und Jugendhilfe als Überbrückungsangebot dienen soll;
Gemeinschaftsangebote z.B. Kochen und Gesprächsrunden beim Careleaver-Treff jeden ersten Montag im Monat

Leistungsfeld
25,5 Jahre sind Menschen im Durchschnitt alt, wenn sie aus ihrem Elternhaus ausziehen. Für die Jugendlichen der Kinder- und Jugendhilfe sieht die Realität anders aus, denn mit Beginn der Volljährigkeit enden für sie gewöhnlich die Hilfen.  In der sozialen Arbeit spricht man auch vom „Careleaven“ (Care = Obhut; to leave = verlassen). Dann sind die jungen Erwachsenen oftmals auf sich allein gestellt.

Statistisch gesehen sind die 20- bis 25-Jährigen am stärksten von Armut betroffen, und unter den Wohnungslosen dieser Altersgruppe sind ehemalige Kinder- und Jugendhilfefälle besonders stark vertreten. Um Abstürze zu verhindern, Betreuungslücken zu schließen und beim Aufbau eines sozialen Netzwerkes weiter zu helfen haben wir für Careleaver „Brücken“ gebaut.

Standards
Team
  • WiS FLOW Witten+ ambulantes Hilfeteam
  • Anschrift: Pferdebachstraße 90-92
    „alte Pizzeria“
    bruecke.witten@kjh-flow.de
Hilfemodule

Ihre Ansprechpartner

Susanne Waschkowitz
Kontaktdaten

02041 3729135

02041 3729111

0163 4130433

Mail schreiben