24h Rufbereitschaft

Rufbereitschaft

Rund um die Uhr!

Die Kinder- und Jugendhilfe FLOW gGmbH verfügt über einen 24-stündigen Rufbereitschaftsdienst zur Unterstützung der Jugendämter außerhalb der Öffnungszeiten. Unsere Rufbereitschaft ist bei familiären Krisen, die das Kindeswohl beeinträchtigen, zu Abend-, Nacht- und Wochenendzeiten erreichbar und unterstützt bei der Klärung der Krisensituation telefonisch wie auch vor Ort. Zur Deeskalation und auch zum Schutz der betroffenen Kinder und Jugendlichen kann gegebenenfalls eine Fremdunterbringung zur Abwendung der Gefahr durchgeführt werden. In diesem Falle führt der Rufbereitschaftsdienst das Kind einer Wohngruppe oder auch nach Möglichkeit Verwandten zu.

Der FLOW—Rufbereitschaftsdienst ist außerhalb der ordentlichen Geschäftszeiten der Jugendämter über die örtlichen Polizei- oder Feuerwehrleitstellen sowie über die aufgeführte Handynummer jederzeit erreichbar.

+49 (0) 163 – 4118161

Spenden

Helfen Sie mit!

Wir freuen uns über Ihre Spende

Unterstützen Sie uns und spenden Sie hier ganz unkompliziert online.

zum Spendenformular

Mach mit!

Sprech uns an!

Beteiligungs- und Beschwerdestelle für Kinder und Jugendliche

Kinder und Familien der Kinder- und Jugendhilfe haben bestimmte Rechte und Pflichten. Wir nehmen diese Rechte sehr ernst und bieten deshalb eine Anlaufstelle für alle Kinder und Jugendlichen, die sich in Ihren Rechten verletzt oder nicht ernst genommen fühlen.

Mach mit!

Inkognitowohnung

Gründung:

01/04/2014

Betreuungsdichte:

1:2,0

Plätze:

2

Zielgruppe Jugendliche ab 16 Jahren oder Familien, die vorübergehend außerhalb ihres bisherigen Sozialraums Schutz an unbekanntem Ort suchen
Leistungsfeld

Das Inkognitowohnen ist eine geschütze Wonform, in der Ruhe und Kraft geschöpft werden können und in der gemeinsam mit Fachkräften ,,neue Wege“ eröffnet werden sollen.

Standards

Das Projekt ist an eine Regelgruppe angegliedert und erhält neben der wöchentlichen Teamsitzung einzelfallbezogene Beratung (auch durch zertifizierte Kunderschutzfachkräfte)

Team
  • pädagogische Fachkräfte (SozialarbeiterInnen, SozialppädagogInnen, ErzieherInnen)
  • ggf. Kinderkrankenschwester und Fahrdienste
  • der Einsatz der MitarbeiterInnen gestaltet sich flexibel am individuellen Bedarf im Einzelfall
Lage