24h Rufbereitschaft

Rufbereitschaft

Rund um die Uhr!

Die Kinder- und Jugendhilfe FLOW gGmbH verfügt über einen 24-stündigen Rufbereitschaftsdienst zur Unterstützung der Jugendämter außerhalb der Öffnungszeiten. Unsere Rufbereitschaft ist bei familiären Krisen, die das Kindeswohl beeinträchtigen, zu Abend-, Nacht- und Wochenendzeiten erreichbar und unterstützt bei der Klärung der Krisensituation telefonisch wie auch vor Ort. Zur Deeskalation und auch zum Schutz der betroffenen Kinder und Jugendlichen kann gegebenenfalls eine Fremdunterbringung zur Abwendung der Gefahr durchgeführt werden. In diesem Falle führt der Rufbereitschaftsdienst das Kind einer Wohngruppe oder auch nach Möglichkeit Verwandten zu.

Der FLOW—Rufbereitschaftsdienst ist außerhalb der ordentlichen Geschäftszeiten der Jugendämter über die örtlichen Polizei- oder Feuerwehrleitstellen sowie über die aufgeführte Handynummer jederzeit erreichbar.

+49 (0) 163 – 4118161

Spenden

Helfen Sie mit!

Wir freuen uns über Ihre Spende

Unterstützen Sie uns und spenden Sie hier ganz unkompliziert online.

zum Spendenformular

Schlagwort: 10

Nadina Sielaff

Veröffentlicht:

Frau Sielaff begann ihre Zeit bei der FLOW 2008 als Werksstudentin im KSH FLOW Datteln, wo Sie in einem beständigen Team sieben Jahre auch nach erfolgreichem Abschluss des Studiums als Sozialpädagogin weiter tätig war. 2015 wurde sie zum Mitaufbau der Häuser in Olfen berufen, die sie mittlerweile als Projektkoordinatorin leitet. Wir freuen uns, Frau Sielaff … weiterlesen »


10 Jahre in Herten

Veröffentlicht:

Wir gratulieren Frau Schümchen zum zehnjährigen Firmenjubiläum bei der Kinder- und Jugendhilfe FLOW gGmbH und bedanken uns für ihren unermüdlichen Dauereinsatz im Bereich Herten! 🙂 Bild v.l.n.r.: Frau Schümchen gemeinsam mit Frau Waschkowitz in der Hauptverwaltung in Bottrop


Frau Thiebes

Veröffentlicht:

Das nächste runde Jubiläum hat jüngst eine Kollegin gefeiert: Vor zehn Jahren nahm Heike Thiebes im Jahr 2008 die Arbeit zuerst im ambulanten Team Essen auf. Kurz darauf wechselte sie dann nach Bottrop, wo sie bis heute unter anderem als SPFH-Kraft in den Familien ambulant tätig ist. Wir freuen und bedanken uns, dass Heike Thiebes seit … weiterlesen »


1, 2, 3…10!

Veröffentlicht:

Zum zehnten Mal hat sich für Frau Klöckner aus dem teilstationären Bereich in Witten schon ein Dienstjahr wiederholt. „Irgendwie ging die Zeit hier schnell ‚rum!“, bemerkt sie, was unser Geschäftsführer Hermann Muss als gutes Zeichen wähnt. Frau Klöckners Hauptaufgabe in der letzten Dekade bestand hauptsächlich im Auf- und Ausbau der ambulanten und teilstationären Bereiche in … weiterlesen »