24h Rufbereitschaft

Rufbereitschaft

Rund um die Uhr!

Die Kinder- und Jugendhilfe FLOW gGmbH verfügt über einen 24-stündigen Rufbereitschaftsdienst zur Unterstützung der Jugendämter außerhalb der Öffnungszeiten. Unsere Rufbereitschaft ist bei familiären Krisen, die das Kindeswohl beeinträchtigen, zu Abend-, Nacht- und Wochenendzeiten erreichbar und unterstützt bei der Klärung der Krisensituation telefonisch wie auch vor Ort. Zur Deeskalation und auch zum Schutz der betroffenen Kinder und Jugendlichen kann gegebenenfalls eine Fremdunterbringung zur Abwendung der Gefahr durchgeführt werden. In diesem Falle führt der Rufbereitschaftsdienst das Kind einer Wohngruppe oder auch nach Möglichkeit Verwandten zu.

Der FLOW—Rufbereitschaftsdienst ist außerhalb der ordentlichen Geschäftszeiten der Jugendämter über die örtlichen Polizei- oder Feuerwehrleitstellen sowie über die aufgeführte Handynummer jederzeit erreichbar.

+49 (0) 163 – 4118161

Spenden

Helfen Sie mit!

Wir freuen uns über Ihre Spende

Unterstützen Sie uns und spenden Sie hier ganz unkompliziert online.

zum Spendenformular

Mach mit!

Sprich uns an!

Beteiligungs- und Beschwerdestelle für Kinder und Jugendliche

Kinder und Familien der Kinder- und Jugendhilfe haben bestimmte Rechte und Pflichten. Wir nehmen diese Rechte sehr ernst und bieten deshalb eine Anlaufstelle für alle Kinder und Jugendlichen, die sich in ihren Rechten verletzt oder nicht ernst genommen fühlen.

Mach mit!

Von Gelsenkirchen bis Barcelona: FLOW gratuliert zum 10. Jubiläum

Veröffentlicht:

10 Jahre begleitet Alexander Freitag die KJH FLOW bereits – 10 Jahre voller prägender Erlebnisse. In seiner Laufbahn war er unter anderen Essen-Steele und  Klitten tätig und prägte nachhaltig deren Entwicklung. „Niedergelassen“ hat er sich schließlich im IuC Gelsenkirchen und setzt sich mit Herz und Seele für den Bereich Erlebnispädagogik ein.

Ein ganz besonders prägendes Erlebnis war für Herr Freitag die Radtour bis nach Barcelona mit einem Mentorenkind. Ganze drei Wochen radelten die beiden bis in die zweitgrößte Stadt Spaniens. Auch privat  fand Herr Freitag bei der FLOW sein großes Glück: In seinem ersten Jahr lernte er seine jetzige Ehefrau kennen und lieben.

Was würde er seinem 10 Jahre jüngerem Ich raten? Die Antwort kommt wie aus der Pistole geschossen – “ Schneller weiterbilden!“ – und sorgt bei Geschäftsführer Hermann Muß, der Herr Freitag mit einem Blumenstrauß für seinen unermüdlichen Einsatz dankt, für ein Lachen.