24h Rufbereitschaft

Rufbereitschaft

Rund um die Uhr!

Die Kinder- und Jugendhilfe FLOW gGmbH verfügt über einen 24-stündigen Rufbereitschaftsdienst zur Unterstützung der Jugendämter außerhalb der Öffnungszeiten. Unsere Rufbereitschaft ist bei familiären Krisen, die das Kindeswohl beeinträchtigen, zu Abend-, Nacht- und Wochenendzeiten erreichbar und unterstützt bei der Klärung der Krisensituation telefonisch wie auch vor Ort. Zur Deeskalation und auch zum Schutz der betroffenen Kinder und Jugendlichen kann gegebenenfalls eine Fremdunterbringung zur Abwendung der Gefahr durchgeführt werden. In diesem Falle führt der Rufbereitschaftsdienst das Kind einer Wohngruppe oder auch nach Möglichkeit Verwandten zu.

Der FLOW—Rufbereitschaftsdienst ist außerhalb der ordentlichen Geschäftszeiten der Jugendämter über die örtlichen Polizei- oder Feuerwehrleitstellen sowie über die aufgeführte Handynummer jederzeit erreichbar.

+49 (0) 163 – 4118161

Spenden

Helfen Sie mit!

Wir freuen uns über Ihre Spende

Unterstützen Sie uns und spenden Sie hier ganz unkompliziert online.

zum Spendenformular

Weihnachtliches Grillen am Warteraum

Veröffentlicht:

Mitte Dezember veranstaltete der „Warteraum FLOW Bottrop“ ein weihnachtliches Grillen.

Initiiert wurde das vorweihnachtliche Fest von den zehn BewohnerInnen und zehn BetreuerInnen des Warteraum, der Jugendlichen in Bottrop einen Schlafplatz zur Verfügung stellt, die ansonsten aus den unterschiedlichsten Gründen von Obdachlosigkeit bedroht sind. Mit dem Ziel des besseren Kennenlernens lud das Warteraum-Team neben MitarbeiterInnen der kooperierenden Jugendämter auch die Nachbarn aus der Blankenstraße zum gemütlichen Beisammensein ein. Zur Freude der Veranstalter waren knapp sechzig Leute dieser Einladung gefolgt.

Der Warteraum FLOW Bottrop ist ein einzigartiges Projekt, das insgesamt zehn Schlafplätze für freiwillig aufsuchende Jugendliche  anbietet, die ansonsten auf der Straße leben würden. Im Gegensatz zu anderen Notstellen dieser Art werden die Jugendlichen durch die Kommune vermittelt und erhalten ein niedrigschwelliges Unterstützungsangebot zur Perspektiventwicklung. Der Warteraum hat jeden Tag von 18:00 Uhr bis 9:00 Uhr geöffnet. Betreut werden die Jugendlichen von fünf pädagogischen Fachkräften sowie fünf Nachbereitschaften.