24h Rufbereitschaft

Rufbereitschaft

Rund um die Uhr!

Die Kinder- und Jugendhilfe FLOW gGmbH verfügt über einen 24-stündigen Rufbereitschaftsdienst zur Unterstützung der Jugendämter außerhalb der Öffnungszeiten. Unsere Rufbereitschaft ist bei familiären Krisen, die das Kindeswohl beeinträchtigen, zu Abend-, Nacht- und Wochenendzeiten erreichbar und unterstützt bei der Klärung der Krisensituation telefonisch wie auch vor Ort. Zur Deeskalation und auch zum Schutz der betroffenen Kinder und Jugendlichen kann gegebenenfalls eine Fremdunterbringung zur Abwendung der Gefahr durchgeführt werden. In diesem Falle führt der Rufbereitschaftsdienst das Kind einer Wohngruppe oder auch nach Möglichkeit Verwandten zu.

Der FLOW—Rufbereitschaftsdienst ist außerhalb der ordentlichen Geschäftszeiten der Jugendämter über die örtlichen Polizei- oder Feuerwehrleitstellen sowie über die aufgeführte Handynummer jederzeit erreichbar.

+49 (0) 163 – 4118161

Spenden

Helfen Sie mit!

Wir freuen uns über Ihre Spende

Unterstützen Sie uns und spenden Sie hier ganz unkompliziert online.

zum Spendenformular

Mach mit!

Sprich uns an!

Beteiligungs- und Beschwerdestelle für Kinder und Jugendliche

Kinder und Familien der Kinder- und Jugendhilfe haben bestimmte Rechte und Pflichten. Wir nehmen diese Rechte sehr ernst und bieten deshalb eine Anlaufstelle für alle Kinder und Jugendlichen, die sich in ihren Rechten verletzt oder nicht ernst genommen fühlen.

Mach mit!

Aktuelles

Gewaltschutzangebote

Veröffentlicht:

Wer mehr über unsere aktuellen Gewaltschutz-Angebote (auch für Schulklassen!) erfahren möchte, kann sich ab sofort den neuen Info-Flyer HIER herunterladen.


Sechs Schweinchen namens…

Veröffentlicht:

Seit dem Sommer wird die IWG+ FLOW Ahaus durch sechs Meerschweinchen verstärkt. Die Kleintiere bewohnen ein großzügiges, auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Gehege in den Stallungen des Hofes. Die Kinder haben große Freude an der Versorgung  und Beobachtung der Nager. Selbst beim Stall ausmisten zeigen sich die Bewohner sehr motiviert und packen ordentlich mit an. Die … weiterlesen »


Dem Müll den Kampf angesagt…

Veröffentlicht:

Im Rahmen der Nachbarschaftsarbeit hat die Wohngruppe FLOW Haltern zusammen mit ihrer Betreuerin Susanne Drücke jüngst die Umgebung ihres Zuhauses vom umherliegenden Müll befreit! Mit Tüten und Greifzangen bewaffnet reinigte das Team unter anderem die Straße, die nahegelegene Bushaltestelle sowie die Gebüsche neben den Gehwegen. Die Bewohner waren erstaunt darüber, wie viel Müll achtlos in … weiterlesen »


Bequem online spenden..

Veröffentlicht:

Ab sofort ist es noch einfacher an uns zu spenden! Neben der klassischen Überweisung können jetzt auch Zahlungswege wie PAYPAL, Kreditkarte oder Sofortüberweisung genutzt werden – ganz bequem per Spendenformular. Ihre Spendenquittung erhalten Sie im Anschluss der Transaktion direkt in Ihr Email-Postfach! In unserer Spendengalerie sehen Sie andere Unternehmen und Mitmenschen, die bereits gespendet haben und so … weiterlesen »


Der erste FLOWreader in 2018 ist online

Veröffentlicht:

Wir haben in der neuen Ausgabe wieder viele spannende Themen über unsere Einrichtung zu bieten: Titelthema-Interview mit elf FLOW-AntigewalttrainerInnen zu zahlreichen Fragen über die Arbeit mit gewaltaffinen Kindern und Jugendlichen Christoph Ferdinand über die Ausbildung zum AAT/CT® Das neue Konzept der “Careleaver” mit Einblick in die dazugehörigen, im Aufbau befindlichen Brücke-Projekte Und: Im Porträt die Olfenerin Helga Prein, … weiterlesen »


Wittens Careleaver kochen in Restaurantküche

Veröffentlicht:

In Witten gibt es jeden ersten Montag des Monats ein sogenanntes “Careleaver”-Treffen in einer umgebauten Gaststätte. Das Wichtigste an diesen Abenden ist die Begegnung; sich treffen, reden, gemeinsam essen. Viele Careleaver (ehemalige Bewohnerinnen) vermissen ihren gewohnten Kontakte mit anderen Heimbewohnern oder Betreuern und haben gleichzeitig noch keine neuen Netzwerke aufgebaut. Dabei erhöht Isolation die Absturzgefahr. Deshalb … weiterlesen »


Betriebsrat gewählt

Veröffentlicht:

Im Januar 2018 wurde in der KJH FLOW gGmbH ein Betriebsrat gewählt. Das elfköpfige Vertreter-Team besteht aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterschiedlicher Regionen und Professionen. Zur Betriebsratsvorsitzenden wurde die seit 2004 bei der KJH FLOW Beschäftigte Barbara Freundt gewählt, Stellvertreter ist Tim Imming, der seit 2015 im Castroper Projekt arbeitet.


4500,00 Euro von Autoparc France

Veröffentlicht:


Adventskalender

Veröffentlicht:

Unser langjähriger Kooperationspartner Herr Backhaus von der Ruhrdeichgruppe Mülheim ließ es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen, für die Kinder unserer Einrichtung Adventskalender zu spenden!


HUMAN-Studie präsentiert erste Ergebnisse

Veröffentlicht:

Seit 2016 forscht ein wissenschaftliches Team der Fachhochschule Dortmund (Fachbereich Angewandte Sozialwissenschaften) unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Katja Nowacki und Silke Remiorz über die Aufnahme- und Lebenssituationen von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (UMF) in der Kinder- und Jugendhilfe. Nun wurden die ersten Zwischenergebnisse der Studie „HUMAN“ in einem Workshop dem interessierten Fachpublikum, bestehend aus … weiterlesen »